Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Süßholz

ein unterschätztes Naturheilmittel

Süßholz – der Rohstoff für Lakritz – zählt zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit und ist aus der traditionellen Heilkunde nicht wegzudenken.

Mehr als 400 Inhaltsstoffe sorgen für eine überaus umfassende Heilkraft. Bei Erkältungskrankheiten, Magenproblemen und Geschwüren im Magen-Darm-Bereich wird die Süssholzwurzel empfohlen. Der Grund dafür ist, dass die Süssholzwurzel nicht nur Bakterien, wie z. B. den Magenkeim Helicobacter pylori, sondern auch Grippe- und Bronchitis-Viren bekämpfen kann.

Weitere Verwendungsbereiche:

  • grippale Infekte / Erkältungen (Halsschmerzen)
  • Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege Husten, Bronchialkatarrh
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre sowie Gastritis
  • Magenkrämpfe
  • möglicherweise Hepatitis C
  • Herpes
  • Blähungen
  • Durchfall
  • mangelndes Durstgefühl
  • Rheuma
  • Entzündungen
  • Allergien
  • Oxidativer Stress
  • Viren und Bakterien
  • Krebs
  • Thrombosen
  • Diabetes
  • Lebererkrankungen
  • Absterben von Nervenzellen und Nervenfasern

Süßholz Inhaltsstoffe:

Glycyrrhizin
Stilbenoide und Triterpene Kalium - oder Calciumsalze der Glycyrrhizinsäure
Glycyrrhizin enthält eine Reihe von Flavonioden, ferner sind Pytosterole und Cumarine vorhanden

Bionabs Co.

Haben Sie sich jemals über die Vorteile von Trockenfrüchten, Ölen, Nüssen und Kräuterpflanzen gewundert? Heilkräuter sind eine wichtige Referenz für den beginnenden Kräuterkenner.

Search